2,1 Mio. Euro NRW-Städtebauförderung für Bonner „Reuterpark“
NRW-Landesregierung unterstützt insgesamt 207 NRW-Kommunen mit Fördermitteln für Städtebau

16. Juli 2019

Bild vergrößert Landtagsabgeordneter Guido Deus MdL, Kommunalpolitischer Sprecher
| Heute ist ein guter Tag für die Kommunen in Nordrhein-Westfalen.

Von den rund 466,5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“ erhält die Bundesstadt Bonn 2019 rund 2,1 Mio. Euro. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete und Kommunalpolitische Sprecher, Guido Déus MdL:
„Mit dem Fördergeld aus der Städtebauförderung können in der Bundesstadt Bonn Ideen und Maßnahmen zur zukunftsfesten Gestaltung unserer Heimat umsetzt werden. So wird Zukunft gebaut. Die insgesamt 2,115 Mio. Euro fließen in das Projekt „Umgestaltung Reuterpark - Ein Platz für Alle“. Ich freue mich sehr, dass mit den zur Verfügung gestellten Fördermitteln die Umgestaltung des Reuterparks in einen Ort der Integration und des sozialen Zusammenhaltes im Quartier jetzt konkret erfolgen kann.“


Hintergrund:
An der Finanzierung der Städtebauförderung und des Investitionspaktes „Soziale Integration im Quartier“ beteiligen sich die Europäische Union mit rund 78,7 Millionen Euro, der Bund mit rund 191 Millionen Euro, das Land Nordrhein-Westfalen mit 196,8 Millionen Euro; die kommunalen Eigenanteile belaufen sich insgesamt auf rund 140 Millionen Euro. Damit können 302 Projekte mit zuwendungsfähigen Ausgaben in Höhe von insgesamt 606,5 Millionen Euro umgesetzt werden
(c) Andreas Niessner | Bonn